AJS Aktuell

Aktuelle Beiträge des Förderzentrums

Auf Einladung von Frau Ruf besuchte der Autor Andreas Kirchgäßner das SBBZ im Oktober 2017. Schon früh am Morgen kam er mit einem riesigen schwarzen Koffer und die Schüler der Klassen 1 bis 4 warteten ganz gespannt, was Herr Kirchgäßner wohl alles dabei habe.

Es ging sofort mit viel Elan und Begeisterung los. Herr Kirchgäßner berichtete mitreißend über seine Arbeit als „Geschichtenerfinder“ und klärte zuerst die Frage „Wie kommen die Geschichten in den Kopf?“ Ein Trichter kann dabei sehr nützlich sein.
Dann nahm er alle Zuhörer mit auf eine ungewöhnliche und turbulente Reise durch Afrika. In das überfüllte Taxi mit plattem Reifen und Ziege auf dem Dach konnte man sich direkt hineindenken, so plastisch wurde die Geschichte von Herrn Kirchgäßner erzählt.
Auch durch eine schwarze Sandale aus einem Autoreifen und dem mitgebrachten Ball wurde die Geschichte aus Afrika sehr eindrücklich.

Zum Abschluss durften alle Kinder, die es sich zutrauten, aus Herrn Kirchgäßners Buch „Fußball-Freunde“ vorlesen. Die Zeit verging wie im Flug und es gab kräftigen Applaus für Herrn Kirchgäßner und natürlich auch für die „Vorleser“.

Herr Kirchgäßner hatte in seinem Koffer sogar noch eine kleine Auswahl an Kinderbüchern untergebracht. So konnten einige Kinder nach dieser lustigen Vorlesung ein signiertes Buch kaufen und es stolz mit nach Hause nehmen.

 

Einen gelungenen Start in die Adventszeit hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit vielen Eltern und Lehrerinnen. Initiert durch den Elternbeirat kamen sie alle zusammen, um einen Nachmittag lang zu basteln, zu spielen und gemütlich bei einer Tasse Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbuffet zusammen zu sitzen. Fleißige Hände bereiteten nicht nur die Kuchen sondern auch ein großes Angebot an Bastelarbeiten vor: Kerzen verzieren, verschiedene Faltsterne, Vogelhäuschen, Windlichter, Deko fürs Fenster und andere schöne Dinge, die sich prima verschenken lassen. Manches Kind strahlte, da es nun eine Fülle an selbstgebastelten Geschenken für Mama, Papa oder Oma mit nach Hause nehmen konnte. Nun kann es Weihnachten werden!

Vielen Dank an das Vorbereitungsteam für das Organisieren dieser erfolgreichen Aktion!

Am 15. Juli 2015 wurde der Abschied der Neuntklässler groß gefeiert. Traditionell hatte die 8. Klasse mit ihrem Klassenlehrer Hannes Liebisch die Feier vorbereitet und die Bewirtung übernommen. Viele Gäste waren gekommen, um das abwechslungsreiche Programm zu genießen.

Ramona, Schülerin der 8. Klasse, führte durch den Abend. Der Schulchor unter der Leitung von Jutta Haaf und Stefanie Rieber sang Lieder aus dem Musical "Kunterbunt", das Lied "One Voice" und "Die Eiskönigin". Die Zuhörer waren überrascht, mit welcher Stimmgewalt und Ausdruckskraft selbst die Kleinsten die Lieder sangen. Die Trommelgruppe mit Gabi Döhla und Jutta Haaf heizte die Stimmung an mit ihrem Stück "Komm, mach mit, wir trommeln!" Ganz besondere Leistungen zeigte auch die Theatergruppe unter der Leitung von Heike Krüger. Sehr intensiv und ausdrucksstark spielten die Schüler ihre unterschiedlichen Rollen in dem Stück "Und grausig gutzt der Golz". Bei ihrer Ansprache nahm Sonderschulrektorin Heike Krüger Bezug auf das Theaterstück. Auch scheinbar unverständliche, verworrene Einzelteile können sich zu einem harmonischen Gesamtbild vereinen. Die Klassenlehrerin Renate Goller lobte die Schüler für ihre Leistungen im vergangenen Jahr und besonders für ihren Arbeitseinsatz während der Praktika. Noch verbessern müssen einige Schüler allerdings ihr Sozialverhalten. Nach der Zeugnisausgabe bekamen drei Schüler wegen ganz besonderer Leistungen Preise überreicht: Patricia Wachtel einen Preis als Klassenbeste sowie einen Preis der Lesegesellschaft, Sascha Hollenweger den Preis der Sparkasse für besondere Leistungen in geisteswissenschaftlichen Fächern und Fabian Waldmann den Schulpreis für das beste Sozialverhalten. Das Programm endete mit einer Diaschau, die im Zeitraffer wichtige Stationen der neun Schuljahre zeigte.

 

Spendenaufruf - ein voller Erfolg

Vielen, vielen Dank all denjenigen, die unserem Spendenaufruf für Flüchtlinge im Nordirak nachgekommen sind! Wir haben eine Unmenge von Säcken mit Kleidern, Schuhen, Decken und Spielzeug gesammelt. Einige Schüler, vor allem Mitglieder der SMV, hatten sich freiwillig gemeldet, um am Donnerstag- und Freitagnachmittag beim Tragen und Sortieren zu helfen. Viele Schüler arbeiteten nicht nur in ihrer Schicht, sondern blieben länger oder kamen am folgenden Tag noch einmal. Als dann am Freitag um 18 Uhr pünktlich ein 12-Tonner Lkw anrückte, konnte mit ganz vielen zusätzlichen Helfern eine Menschenkette gebildet werden. Innerhalb einer Stunde war der Lkw geladen, randvoll, und im Klassenzimmer lagen immer noch etliche Säcke. So kam der Lkw am Samstag noch einmal. Zum Glück hatten sich wieder 6 Schüler bereit erklärt, sogar am Samstag zur Schule zu kommen, um beim Beladen mitzuhelfen.

Die Säcke wurden alle nach Riegel in eine Lagerhalle gebracht. Dort wird alles noch einmal sortiert. Am 7. März wurden die ersten beiden 40-Tonner beladen und machten sich am 9. März auf den 5000 km langen Weg in den Nordirak. Dort kamen sie am 14. März, nach einer 5-tägigen Reise, wohlbehalten an. Nun werden die Transporter die Flüchtlingslager anfahren und die Spenden verteilen. Es wird sehr vielen Menschen eine große Freude gemacht werden!

Vielen Dank noch einmal allen Helfern und Spendern!

Einführungstag mit Vorstellung

Der Zirkus Mixtura mit Christoph und Dirk hat sich den Schülerinnen und Schülern und der Lehrerschaft bei einem Einführungstag bereits eindrücklich vorgestellt. Die Schüler waren begeistert und meldeten sich eifrig, um die Kunststücke gleich selbst auszuprobieren. Einen kleinen Teil der Darbietungen sieht man unten auf den Fotos: das Seilspringen, eine Clownszene, Akrobatik am Trapez und die blauen Mummenschanz-Figuren.

Die ganze Schule wird im April 2015 eine Woche lang gemeinsam Zirkus machen und auf ein  aufregendes und schönes Ziel hinarbeiten: die Zirkusaufführung am Ende der Woche. Die Aufführung findet am Freitag, den 24. April, um 17.00 Uhr in der Aula der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule statt. Wir freuen uns auf viele Besucher!

Infos zu Mitxura unter www.mixtura-unica.de

Zirkusprojekt (1) Zirkusprojekt (2) Zirkusprojekt (3) Zirkusprojekt (4)

 

Fasnachtsfeier in der Grundstufe

Für die ersten bis vierten Klassen war am schmutzigen Donnerstag kein normaler Unterricht. Alle Schüler und Lehrer kamen verkleidet in tollen Kostümen. Auf dem "Laufsteg" zeigten die Schüler dem begeisterten Publikum ihre Kreationen: die Prinzessinnen, die Cowboys, Geister und vieles mehr. Danach wurden in den Klassenzimmern verschiedene Spiele angeboten, darunter auch einige Klassiker, die auch heute noch die Kinder begeistern: Schokoladen-Wettessen, Topfschlagen, Brezeln schnappen. Wer genug vom wilden Treiben hatte, konnte sich beim Basteln entspannen und an der Popcornmaschine stärken. Den Abschluss des Vormittags bildete die Trommelgruppe. Für die Trommler selbst bedeutete dies höchste Konzentration. Die Aufführung  war einfach genial. Der Rhythmus erfasste alle und gutgelaunt starteten alle in die Ferien. Ganz besonders glücklich schien der Lehrerkollege mit der Riesenbrille, der sein Geburtstagsgeschenk überreicht bekam.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien zeigte unser Schulchor wieder einmal sein Können. Mit stimmungsvollen Liedern wurden alle auf die kommenden Weihnachtstage eingestimmt. Begleitet wurde der Chor am Klavier von Herrn Haaf, Frau Nordwald-Matthis spielte das Cello, Herr Schlageter die Posaune, Frau Müller Querflöte und Frau Ruf Saxophon. Manche Schüler lauschten gebannt der Aufführung, die älteren nahmen es eher locker. Frau Krüger bedankte sich am Ende bei allen Beteiligten für die gelungene Feier.

Noch in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien konnte das von der SMV geplante Fußballspiel gegen die Werkrealschule stattfinden. Unsere 9.Klasse trat gegen die 9.Klasse der Werkrealschule an. Die Schulsprecher Lars Stoll und Luka Trovato eröffneten das Spiel. Obwohl unsere Schüler vollen Einsatz zeigten, konnten sie sich nicht gegen die souverän spielenden Werkrealschüler durchsetzen. Trotzdem war es sehr spannend und vor allem wurde auf beiden Seiten äußerst fair gespielt. Am Schluss wurden die Sieger geehrt und es gab kühle Getränke. Den Spielern hatte es großen Spaß gemacht und man war sich einig, dass solche gemeinsamen Aktionen der beiden Schularten öfter stattfinden könnten.

Eine neue Attraktion in Müllheim: die Eisbahn auf dem Markgräflerplatz. Die Schule konnte an  zwei Vormittagen die Eisfläche reservieren. Bei herrlichem Sonnenschein drehten die Schüler am 12. Dezember ihre Runden. Die Anfänger freuten sich sehr über die Pinguine, die ihnen den nötigen Halt gaben. Aneinandergehängt machte es noch mehr Spaß. Die geübten Fahrer spielten Fangen und heizten mächtig übers Eis.

Erfolgreicher Auftritt am Tag der Kinder- und Jugendchöre 2014

Der Schulchor der Albert-Julius-Sievert-Schule Müllheim beteiligte sich – im Wechsel mit drei weiteren Chören – am Programm des „Tages der Kinder- und Jugendchöre 2014“, welcher Ende Oktober im Stadthaus Neuenburg stattfand. Unter der bewährten Leitung von Jutta Haaf und Theresa Reiser zeigten die gut 20 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 des Förderzentrums eine erstaunliche Bandbreite an Liedern. Das Repertoire umfasste auch viele fremdsprachige Texte, die gekonnt und stimmlich sehr schön vorgetragen wurden. Die Schülerinnen und Schüler sangen mit „Wenn du singst, singen Andere mit“, „Wenn die wilden Winde stürmen“ und „Drachen im Wind“ drei deutsche Lieder. Eine besondere Freude war es, das schwedische Lied „Vem kan segla“ gemeinsam mit der schwedischen Sängerin Ingela Glantz darbieten zu können. Es folgte das zweistimmige, afrikanische „Aye – Lied für die Erde“. Den Abschluss bildete „Nginesi ponono“, das in Südafrika bei Hochzeiten gesungen wird. Sehr versiert wurde das Publikum von André begrüßt, durch das Programm geführt, über den Hintergrund der dargebotenen Lieder informiert und am Ende verabschiedet. Stolz präsentierten seine Mitschülerinnen, Mitschüler und er an diesem Tag erstmals ihre neuen T-Shirts.