Förderschule

Bei dem diesjährigen Adventssingen des sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums in Müllheim hallten altbekannte aber auch einige unbekannte Weihnachtslieder durch die Gänge der Schule am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Traditionell fand das Singen im Treppenhaus statt. Der Chor sang „Kinder bringen den Frieden“ und den Adventsjodler“ und bewiesen gemeinsam mit allen Schülern und Lehrern das Singen vor allem in der Adventszeit einfach dazu gehört und für eine festliche Stimmung sorgt. Die Klassen 7/8 und 4/5 lasen biblische Textstellen vor. Mit den Liedern „Engel haben Himmelslieder“ und „Dieser Tag ist ein Freúdentag“ fand das Beisammensein ein schönes Ende.

Am 15. Juli wurde unsere Kollegin Christina Büssing in einer offiziellen Feier zur neuen Konrektorin unserer Schule ernannt.

Herr Danksin überbrachte die Grußworte der Stadt Müllheim. Frau Schulrätin Wunsch-Ramsberger war voll des Lobes über Frau Büssings bisherige Leistungen an der Schule und überreichte Frau Büssing würdevoll die Urkunde mit dem offiziellen Titel „Ständige Vertretung der Schulleitung“ der Albert-Julius-Sievert-Schule, SBBZ Lernen und Sprache. Nach einem Grußwort der Elternvertreterin Frau Strub betonte die Schulleiterin Frau Krüger in ihrer Rede, wie sehr sie sich über die Neubesetzung der Stelle freuen würde. Mit Frau Büssing hätte sie eine große Hilfe und Unterstützung an ihrer Seite.

Zwischen den einzelnen Wortbeiträgen sang der Schulchor zwei mitreißende Lieder „Shalala“ und „One head“, die Schüler der Grundstufe „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ und das Lehrerkollegium den „Konrektoren-Rock“.

Frau Büssing dankte am Schluss allen Beteiligten für ihre Beiträge. Sie freue sich sehr auf die bevorstehenden Aufgaben. Außerdem hob sie hervor, wie viel ihr die Unterstützung durch ihre Familie bedeuten würde.

"Konzert-Marathon" am SBBZ: Bauchkribbeln und Stolz

Zum Ende des Schuljahres hatte der Schulchor der Albert-Julius-Sievert-Schule einige Auftritte innerhalb weniger Tage zu leisten. Die 24 Chorkinder unter der Leitung von Jutta Haaf und Stephanie Rieber zeigten ihr Können bei der Eröffnung der Schulkunsttage in der Martinskirche sowie ein weiteres Mal in der Aula der MFW-Grundschule, an der Abschlussfeier der Neuntklässler und schließlich bei der offiziellen Einführung unserer neuen Konrektorin / ständigen Vertreterin der Schulleitung Christina Büssing. Es waren sehr lebendige Auftritte, die Schülerinnen und Schüler traten engagiert und konzentriert auf. Ein stimmungsvolles israelisches Lied, ein lustiges Lied über Missgeschicke sowie ein englischer Ohrwurm erbrachten großen Beifall und zahlreiche positive Rückmeldungen, worauf die Kinder zu Recht sehr stolz sind.

Die Grundstufe hatte als gemeinsames Thema "die Entwicklung eines Schmetterlings" ausgewählt und nun konnten die Schüler hautnah miterleben, was dabei genau geschieht. Im Schmetterlingsgarten, der Netztonne, befanden sich zunächst die Raupen. Diese verpuppten sich und nach nur 3 Wochen entfalteten sich die herrlichen Falter. Die Schüler ließen diese im Kräutergarten der Schule frei. Manche Schüler waren ganz begeistert, andere schauten den Schmetterlingen ein bisschen wehmütig hinterher.

Das hohe Niveau unseres Schulchors ist weit bekannt! Öffentliche Auftritte sind aber selten.  Sie haben jedoch in den kommenden Wochen gleich zweimal die Gelegenheit,  unseren Chor live zu erleben. im Rahmen der Schulkunsttage singt der Chor

am Donnerstag, 7. Juli 2016, um 8.30 Uhr in der Martinskirche
und
am Donnerstag, 14. Juli 2016, um 10.30 Uhr in der Aula der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule.

Die Schüler üben schon ganz fleißig die neuen Stücke ein und blicken erwartungsvoll ihren großen Auftritten entgegen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Am Montag, 7. März, trafen sich wieder einmal alle drei Klassen 1/2 , um das von der SMV vorbereitete Fußballturnier auszutragen. In spannenden Zehn-Minuten-Spielen zeigten alle Kinder viel Ehrgeiz und Können.
3. Sieger wurden die Frösche, 2. Sieger die Delfine und der 1. Sieg ging an die Eulenklasse.
Alle Klassen bekamen zur Belohnung eine Urkunde sowie eine Packung Mohrenköpfe und freuten sich über ihre Erfolge.
Danke an die SMV für das tolle Turnier!

Am 9.12.2015 waren die  Klassen 2-4 der Sprachheilschule und der Förderschule  auf der Eislaufbahn. Dank guter Vorbereitung und schon einiger Erfahrung mancher Kinder beim Schlittschuhanziehen waren wir recht schnell auf dem Eis. Die Zweitklässler waren wegen der vielen Bewegung und der zweistelligen Temperaturen schnell durchgeschwitzt und hatten sich innerhalb einer Stunde völlig verausgabt.
Es hat auch dieses Jahr wieder allen Beteiligten viel Spaß gemacht! Ein ganz großer Dank gilt dem Förderverein unserer Schule, der die Eintrittskosten übernommen hat.

Einen gelungenen Start in die Adventszeit hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit vielen Eltern und Lehrerinnen. Initiert durch den Elternbeirat kamen sie alle zusammen, um einen Nachmittag lang zu basteln, zu spielen und gemütlich bei einer Tasse Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbuffet zusammen zu sitzen. Fleißige Hände bereiteten nicht nur die Kuchen sondern auch ein großes Angebot an Bastelarbeiten vor: Kerzen verzieren, verschiedene Faltsterne, Vogelhäuschen, Windlichter, Deko fürs Fenster und andere schöne Dinge, die sich prima verschenken lassen. Manches Kind strahlte, da es nun eine Fülle an selbstgebastelten Geschenken für Mama, Papa oder Oma mit nach Hause nehmen konnte. Nun kann es Weihnachten werden!

Vielen Dank an das Vorbereitungsteam für das Organisieren dieser erfolgreichen Aktion!

Neue Erstklässler am Förderzentrum Müllheim

Wie schon seit Jahren üblich wurden die neuen Erstklässer vor allen Dingen musikalisch herzlich willkommen geheißen. Die ganze Unterstufe samt Lehrerinnen war tagelang auf den Beinen, um für die neuen Schülerinnen und Schüler eine schöne Einschulungsfeier vorzubereiten. So standen am Freitag der ersten Schulwoche ein fröhliches "Bin ich aufgewacht und die Sonne lacht..." auf dem Programm, gefolgt von einem gekonnt im Kanon dargebotenen Lied über "Sommerwolken".Einschulung 2015
Anschließend präsentierten die Viertklässler mit dem Gedicht "Der Sperling und die Schulhofkinder" von James Krüss sehr treffend, wie bunt, turbulent aber auch lebenslustig es auf einem Schulhof zugehen kann. Oder spielte das Ganze doch eher im Zoo?
Auf diese unterhaltsame Darbietung Bezug nehmend begrüßte Rektorin Heike Krüger die neuen Kinder und ihre Familien an der Albert-Julius-Sievert-Schule.
Während des folgenden Willkommensgrußes "Sali Bonani" wurden die neuen Erstklässler von ihrer zukünftigen Klassenlehrerin aus dem Publikum abgeholt und gleich in den singenden und tanzenden Kreis mit einbezogen – ein toller Beginn der gemeinsamen Schulzeit!
Die nun wieder kompletten jahrgangsgemischten Klassen 1/2 verließen die Aula zum Fototermin und um ihre erste gemeinsame Unterrichtsstunde in ihren Klassenzimmern zu erleben. Währenddessen erhielten die Eltern weitere Informationen sowie selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und kalte Getränke in einem von Oberstufenschülern schön hergerichteten Klassenzimmer.